GRÖSSTER RESPEKT an diese Familie

Keiner kann sich vorstellen wie es ist, mit der ganzen Familie und über 200 Tieren vor dem IS zu flüchten. Es wirkt auch wie ein Ding der Unmöglichkeit: über Schneeberge, wochenlang ohne Unterkunft, ohne Verpflegung.Aber genau das tat Marwan mit seiner Familie im August 2014. Der Kurde floh von Sindjar mit seinen 6 Kindern, seiner Frau und mit seiner ganzen Herde, die um die 200- 300 Tiere umfasst. Der Mann ist ein Held!

Nun lebt er in der christlichen Gemeinde in der Nähe des Camps mit seiner sehr großen Familie und leitet mit seinem Bruder gemeinsam den Hof. Im Gegensatz zu den Camp-Bewohnern hat er noch eine verlässliche Lebensgrundlage: seine Tiere. Sie ermöglichen ihm ein selbstständiges Leben auch im Exil.

 

Unser Farmer Marwan liefert uns seit Anbeginn unseres Projektes Schafs- und Ziegenmilch. Für Milchbauern wie ihn schaffen wir erst einen Markt in der christlichen Region, in der er nach seiner Flucht nun lebt. Wir unterstützen ihn mit Medizin für seine Tiere.

Mit etwa 50 Euro pro Monat leisten SIE einen Beitrag dazu, dass Familien nicht mehr nur überleben!

Bitte helfen Sie JETZT!