Project Description

Können Sie sich noch erinnern?

Am 25. April 2015 hat ein schweres Erdbeben großes Leid in Nepal verursacht. Die Schäden und Zerstörungen haben in unvorstellbarem Ausmaß die Existenz von Millionen Menschen zunichtegemacht. Dramatische Bilder gingen um die ganze Welt. Viele Menschen wurden getötet. Lama Ngawang hilft diesen benachteiligten Familien und unterstützt diese als Direktor der Schule bei der Ausbildung der Kinder.

Der langfristigste und wirkungsvollste Effekt für die Weiterentwicklung des Landes im Allgemeinen und der Bevölkerung im Speziellen kann nur durch eine gute schulische Ausbildung erreicht werden. Dies gilt aktuell insbesondere für Kinder, welche bei den Erdbeben einen oder beide Elternteile verloren haben.

22 Kinder

Schüler mit Familien bekommen die normalen Alltagsgegenstände wie Kleider etc. von zu Hause mit.  Diese Möglichkeit haben die Waisenkinder oder Kinder aus sehr armen Familien nicht. Um diese traumatisierten Kinder möglichst optimal zu betreuen, braucht es zusätzlich zwei liebevolle Hausmütter, die ihnen die mütterliche Zuwendung und die fehlende Familie ersetzen können. Da die Kinder auch während der obligaten Schulferien in der Schule bleiben, müssen sie betreut und verpflegt werden. Inzwischen ist die Anzahl der «Waisenkinder» auf 22 Voll- oder Halbwaisen gestiegen…

LEBENSZEICHEN! hat Patenschaften für 4 Kinder übernommen. Damit wir bis zu ihrem Abschluss auch finanziell durchhalten, brauchen wir Ihre REGELMÄSSIGE Hilfe!

Mit 41,50 Euro im Monat schenken SIE Kindern eine Zukunft!

Bitte helfen Sie JETZT!

Diese Kids brauchen eine sichere Zukunft!

Viele Kinder Nepals wurden durch das furchtbare Erdbeben 2015 zu Waisen oder Halbwaisen. Aber auch Eltern verloren ihre Kinder oder die Existenzgrundlagen ihrer Familie: ihr Heim oder auch den Arbeitsplatz. So erging es auch [...]

Das Erdbeben im Himalaya

Erdbeben im Himalaya Nepal liegt dort, wo zwei Kontinente kollidieren: Wo die Indische und die Eurasische Kontinentalplatten aufeinandertreffen und sich erstere unter die letztere schiebt, kann die Erde heftig beben - wie beim [...]